DVPB fordert Ausbau der Politischen Bildung

Der Zulauf rechtspopulistischer und rechtsextremer außerparlamentarischer Organisationen und die jüngsten Wahlergebnisse auf Kommunal- und Landesebene zeigen: die demokratische Substanz in Deutschland erodiert.
Immer mehr Menschen verbinden wirtschaftliche und kulturelle Ängste mit politischen Ressentiments.
Die Grundlage für verantwortungsbewusst handelnde Bürgerinnen und Bürger wird in den Schulen gelegt. Die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) appelliert deshalb an die Bildungsministerien der Länder, die Politische Bildung zu stärken und damit dem Demokratie-Auftrag von Schule und Gesellschaft nachzukommen.
Politische Bildung ist keine Nebensache, sondern das Fundament einer vitalen Demokratie!
Den kompletten Aufruf der DVPB finden Sie [hier] unter POSITIONEN.

Impressionen: DVPB Herbsttagung 2015

Die DVPB-Herbsttagung am 20. und 21. November in Berlin bot den Teilnehmenden interessante fachwissenschaftliche Vorträge zum Rahmenthema „Welt im Wandel: Politische Bildung im Kontext von Migration“, spannende Einblicke in die fünfzigjährige Verbandsgeschichte und Diskussionen zu brisanten Themen – beispielsweise dem Lobbyeinfluss der BDA auf das Angebot kritischer Unterrichtsmaterialien durch die bpb.
In POLIS Heft 4-2015 (erscheint Ende Dezember) wird die Herbsttagung ausführlich dokumentiert. Aktuelle Beschlüsse des Erweiterten Bundesvorstandes der DVPB finden Sie unter „Positionen“.

Gruppenfoto
Gratulanten zum 50. Verbandsjubiläum (v.l.n.r): Ulrich Bongertmann (Bundesvorsitzender des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands), Prof. Dr. Wolfgang Sander (Festredner), Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung), Prof. Dr. Dirk Lange (Bundesvorsitzender der DVPB)

Impressionen: DVPB Herbsttagung 2015 weiterlesen

Herbsttagung der DVPB

Am 20. und 21. November findet in Berlin-Kreuzberg (Tagungshotel Armony) die diesjährige Herbsttagung der DVPB statt.
Im Mittelpunkt der Tagung wird ein Festakt anlässlich des 50. Bestehens der DVPB stehen, zu dem Prof. Dr. Wolfgang Sander eine Festrede halten wird. Fachlich steht das Thema “Welt im Wandel. Politische Bildung im Kontext von Migration” im Vordergrund.

Das Programm finden sie hier: Programm

Bilder und Laudationen zur Preisverleihung des Walter-Jacobsen-Preis

In einem unterhaltsamen Abendfestakt wurden im Audimax der Universität Duisburg-Essen die Preisträger/innen des Preis Politische Bildung (bap & bpb) und Walter-Jacobsen-Preis (DVPB) ausgezeichnet.

Die Laudationen wurden von Prof. Dr. Dirk Lange, Prof. Dr. Sibylle Reinhardt und Sara Alfia Greco für die Jury des Walter-Jacobsen-Preis verlesen. Die Auszeichnungen wurden durch die Treuhänderin des Forschungsfonds “Psychologie der politischen Bildungsarbeit“ und Großnichte von Dr. Walter Jacobsen, Frau Birgit Kassovic überreicht.

Laudatio Kategorie “Innovation“ Eis / Salomon
Laudatio Kategorie „Promotion“ Achour
Laudatio Kategorie „Promotion“ Gessner
Laudatio Kategorie „Schatzkiste“ Schattschneider

Neuer DVPB Bundesvorstand

Während des Bundeskongress Politische Bildung in Duisburg wurde im Rahmen der Delegiertenversammlung der DVPB am 20.03.2015 ein neuer Bundesvorstand für die Amtszeit von 3 Jahren (2015 – 2018) gewählt.

Als Bundesvorsitzender wurde Prof. Dr. Dirk Lange (Hannover) bestätigt, als Zweite Bundesvorsitzende wurden Prof. Dr. Reinhold Hedtke (Bielefeld), Prof. Dr. Sibylle Reinhardt (Halle) und Prof. Dr. Birgit Weber (Köln) gewählt. Frau Marga Kempe (Magdeburg) übernimmt weiterhin das Amt der Bundesschatzmeisterin. Als Beisitzer/innen wurden Sara Alfia Greco (Frankfurt/M.), Moritz-Peter Haarmann (Hannover), Prof. Dr. Armin Scherb (Nürnberg), Christel Schrieverhoff (Marl/Recklinghausen) und Benedikt Widmaier (Heppenheim) in den Bundesvorstand gewählt.

Der Bundesvorstand der DVPB dankt Prof. Dr. Karl-Peter Fritzsche und Dr. Thomas Simon für die langjährige gute Zusammenarbeit und ihr Engagement für die Politische Bildung.